Facebook Live-Video am 2. Januar 2020

2 Jan

Heute Abend gab es auf meinem Profil bei Facebook wieder ein Live-Video. Es war das erste in diesem neuen Jahr, wird aber ganz gewiss nicht das letzte gewesen sein. Ich habe nämlich vor, meinen Fokus mehr auf Live-Videos zu richten.

Das Thema vorhin war:

„Nicht mehr bei Facebook spammen, aber trotzdem gutes Geld verdienen!“

Ich weiß, dass das ein höchst interessantes aktuelles Thema ist, das sehr viele Facebook-User betrifft., die versuchen, irgendwie bei Facebook Geld zu verdienen oder sich sogar ein Business aufzubauen. Indiz: die Anzahl meiner Zuschauer.

Na, vielleicht interessiert Dich das ja auch? Hier:

Übrigens, bleib‘ unbedingt bis zum Schluss mit dabei. Am Ende gibt’s nämlich noch eine kleine «Überraschung» – den erwähnten besagten Link kannst Du Dir gerne direkt bei mir abholen. Schreib‘ mich einfach freundlich und vernünftig an.

Was ist eigentlich «Spam»?

Carmen sagt:

Immer wieder das gleiche in X Gruppen zu sehen – und zwar immer der gleiche Post.

Tatore sagt:

Produkte-Link Posten, von dem ich selbst nicht den blassen Schimmer habe.

Ingo sagt:

Posts, die an die Masse gehen und dann meist auch keinen echten Mehrwert bieten.

Jörg sagt:

Werbe-Emails und -postings zugeschickt bekommen, die ich nicht will.

Melih sagt:

Spammen heißt in der Regel: unerwünschte Nachrichten, die ständig geschickt werden.

Gerhard sagt:

Wenn ich mehrere Werbe-Posts am Tag sende.

Jutta sagt:

Jede Menge Links in den Gruppen posten – ohne Mehrwert.

Peter sagt:

Unerwünschte massenhafte Werbung, durch die Leute abgezockt werden.

Jens sagt:

Der gleiche Text an viele Leute.

Kristina sagt:

Belästigung!

Das muss reichen. Ich denke, diese Antworten fassen es recht treffend zusammen. Schließlich gibt es ja unterschiedliche Arten von Spam und verschiedene Wege, ihn abzusondern. Und diese Wege kennen wir alle ja nur allzu gut.

Elftes Gebot: «Du sollst nicht spammen!»

Für mich bedeutet Spammen bei Facebook, dass …

  • … man -zigmal auf Facebook denselben Text mit Affiliate-/Ref.-Link postet
  • … man ständig nur Postings ohne jeglichen Mehrwert veröffentlicht
  • … man hauptsächliche fremde Inhalte in seinem eigenen Profil teilt
  • … man täglich -zig erste private Nachrichten per «copy & paste» verschickt
  • … man andauernd seiner eigene (unerwünschte) Werbung unter fremde Postings setzt

Hab‘ ich was vergessen? Garantiert! Aber egal …

Habe ich auch gespammt? Na, aber klar doch! Natürlich. Logisch. Wie jeder, der es nicht besser wusste oder einfach nur zu faul war, um sich wirklich anzustrengen und es richtig zu machen. Aber man lernt ja dazu. Man lernt aus seinen Fehlern. Im besten Fall. Alles andere wäre einfach nur dumm und auch ganz schön ungeschickt.

Was ist die Folge von Spam?

Die Folge einer exzessiven Herumspammerei ist: Du als «Profi-Spammer» bekommst einen mega-schlechten Ruf. Die Menschen reden schlecht über Dich. Sie meiden Dich. Sie gehen Dir aus dem Weg. Sie wollen mit Dir nichts zu tun haben.

Weil Du die Menschen halt nur noch nervst!

Es spricht sich herum, dass Du ein Spammer bist. Immer weniger Menschen folgen nun Deinen Pseudo-Empfehlungen. Niemand reagiert mehr auf Deine Postings. Man kennt Dich ja schon. In letzter Konsequenz kauft niemand mehr etwas von Dir oder über Dich. Deine Einnahmen sind gleich Null. Ist es das, was Du erreichen willst?

Das kann ich mir ja wirklich nicht vorstellen!

Das waren jetzt übrigens nur die Folgen für Dich selbst – die Folgen Deiner Spammerei, die sich auf Dich auswirken. Überleg‘ Dir mal, wie es den anderen Menschen damit geht, die Spam ausgesetzt sind. Kristina sagte weiter oben:

«Belästigung»

Willst Du die Menschen denn wirklich belästigen? Willst Du sie wirklich nerven? Willst Du ihnen wirklich auf den Sack gehen? Willst Du wirklich, dass sich die Menschen (Deine potentiellen Kunden!) von Dir abwenden? Willst Du sie wirklich von Dir wegstoßen? Willst Du sie abstoßen? Willst Du sie echt hin zur Konkurrenz treiben?

Ich denke, Du verstehst schon, was ich meine.

Was ist die Gefahr von Spam?

Eine ganz konkrete und realistische Gefahr des Spammens bei Facebook ist: Facebook sperrt Deinen Account. Dauerhaft. Ja, endgültig. Warum? Verstoß gegen die Gemeinschaftsstandards. Diese Regeln solltest Du Dir am besten jetzt sofort durchlesen. Und zwar in aller Ruhe, Wort für Wort und von Anfang bis Ende. Mach‘ es! Jetzt!

Ich möchte nämlich, dass Du ein Gefühl dafür bekommst, was Facebook eigentlich ist. Und dass Du Dein Handeln auf Facebook danach ausrichtest! Was ist Facebook Deiner Meinung nach? Schreib‘ es mir hier unten in die Kommentare!

Eine Sperrung Deines Accounts bei Facebook bedeutet: all Deine Arbeit war umsonst. Alles ist weg. Willst Du das? Du musst komplett von vorne anfangen. Sofern Facebook Dich überhaupt wieder mit einem (neuen…) Account akzeptiert.

In diesem Sinne: „Hör‘ heute auf, zu spammen!“

Übrigens, falls Du nicht mehr spammen willst, sondern mit mir zusammen einen erheblich effektiveren seriösen, sicheren, kostenlosen und zeitlosen Weg gehen magst, so kannst Du Dir die dazu nötigen Kenntnisse gerne hier aneignen:

Rainer

P.S.: Moment, eine Frage habe ich noch an Dich:

Brauchst Du (mehr) Tipps, die Dir dabei helfen, dass Dein Business weiter wächst?

Komm‘ doch einfach in unsere kostenlose Facebook-Gruppe!

Rainer Hornberger Facebook Coaching

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Hat er Dir weitergeholfen? Dann scrolle jetzt etwas nach unten! Teile ihn bei Facebook! Du darfst mir hier aber auch gerne einen Kommentar hinterlassen. Ich werde mich natürlich sehr darüber freuen.